direkt zum Inhalt

yogate - Yoga und Shiatsu by Nadja Kücker

Relax your mind & shape your body.

Inhalt:

YOGA ist überall!

Hier findest Du immer kleine wahre Begebenheiten aus Deinem LieblingsYOGAstudio!

Wie alles anfing!

Ein Tag im Mai 2008

Der Tag war warm, der Himmel blau und ich machte mich mit dem Kinderwagen auf den Weg in die Stadt. Über den Schlossplatz, den Theaterplatz und blieb dort einfach stehen um die Bauarbeiten mit meinem kleinen Sohn zu beobachten – Bagger sind furchtbar interessant für Jungs und man kann stundenlang zuschauen! Völlig fasziniert von der Schwere dieser Gerätschaften und den Bauarbeitern, Baggerfahrern und anderen Kindern blieben wir dort wirklich lange stehen!
Warum sollte sich zeigen, denn nach einiger Zeit stand ein Herr neben mir, den ich lobte, wie wunderbar er sein Haus renoviert hatte und welch toller Blickfang es sei. Gut, er lud mich ein, doch die Räume anzuschauen und das tolle offene Treppenhaus und so lösten wir uns von den Baggerschaufeln und gingen mit, wir hatten ja sonst nichts zu tun!

Durch das Treppenhaus nach oben in eine absolut chaotische Baustelle, während mir der Bauherr enthusiastisch alles bis aufs Detail erklärte stand ich plötzlich mitten drin, in, ja meinem neuen Yogastudio. Hin und weg und völlig geblendet mit der ins Hirn fahrenden Idee, auja hier mache ich eine Yogaschule auf……

Ihr könnt Euch garnicht vorstellen, wiiiiiiie schnell ich nach Hause gerannt bin und meinem Mann das neue Vorhaben unter Atemnot erzählt habe!
Ohne Luft zu holen redete und redete und redete ich und hatte natürlich nur Herzchen in meinen Augen und Vorstellungen und Wünsche und Hoffnungen, natürlich kein ABER!
Das hatte dann mein Mann – er holte mich liebevoll von meiner rosa Wolke herunter und lies mich erstmal drüber schlafen….schlafen, so ein Mist….

Nun gut am nächsten Morgen war mein Plan immer noch der gleiche!

Und vorher??

Aerobic Yeah!

Vorher war ich mit Leib und Seele Aerobictrainerin und natürlich hatte ich auch einen “normalen Job” in einer Arztpraxis – also das Helfen und mit Menschen sein, dieses anderen beistehen und Verständnis haben, hatte ich schon immer.

Nach 10 exzessiven Jahren im Aerobic-, Step-, KickBox-, TrainerDasein hatte ich das Verlangen, die Teilnehmer nicht immer nur von 0 auf 100 zu bringen, sondern auch mal in die andere Richtung zu “trainieren”. Und ich kann Euch sagen, ich liebte es durch den Raum zu fegen und bei lauter Musik die Leute zu animieren und Freude stand immer an allererster Stelle.

Der tiefe Dehnungs- und Entspannungsteil fehlte mir aber zunehmends und so meldete ich mich eines Tages bei einer Fortbildung “Intensive Yoga” an!
=> Intensives Yoga? KANN ICH! Klar!

Und dann stand er da, dieser "kleine Koreaner"!

YoungHo Kim (Inside Yoga Frankfurt)

Dieser Samstag sollte mein “Bewegungsdasein” auf neue Art und Weise prüfen!
Ohne groß theoretische Informationen über Yoga, Herkunft, Idee oder sonstwas zu erzählen fing YoungHo an mit uns Sonnengrüße zu üben – man muss dazu sagen, dass 2005 ja noch wenige Yogis unterwegs waren, eher neugierige Aerobicmäuse sich auf dieser Fortbildung trafen!
Nach dem 1. Chaturanga dandasana war natürlich klar, dass es aus “einem anderen Fäßchen” laufen wird als vermutet.
Sonnengrüße, Kriegerstellungen, Dreieck, Baum, Boot, Krokodil…alles BasicYogaübungen begleiteten uns durch diese 2 Tage und vor allem Humor und Leichtigkeit, ganz ohne spirituelle oder esoterische Yogaaccesoires oder versuchten Hirnwäschen, sondern wunderbar klar und authentisch an den Mann gebrachtes Yoga. Und so wurde aus diesem “Intensives Yoga kann ich” ein Muskelkater der in alle Ecken meines Körpers gelangt war, obwohl ich ja “so fit” bin, haha!

Und ich bin UNENDLICH DANKBAR für genau diesen (vielleicht eher sportlichen) Einstieg!!! DANKE YOUNGHO KIM, denn mit Räucherstäbchen, Klangschale etc. wäre ich nicht so gefangen geworden von YOGA!

Natürlich meldete ich mich für den Nachfolgekurs an!

lies weiter Ende September...

© 2017 yogate by Nadja Kücker